FAQ : WTT CampusONE

Tools

Preise und Konditionen

  1. Was kostet das System?
    Die Campus Plattform ist eine lizenzbasierte Interaktionsplattform. Abhängig von den gewählten Tools, den von Ihnen gewünschten Funktionalitäten und der voraussichtlichen Useranzahl erstellen wir für Sie ein kundenindividuelles Angebot. Die Lizenzgebühren werden jährlich, abgerechnet.
  2. Wie lange beträgt die Vertragslaufzeit?
    Die Vertragslaufzeit kann individuell festgelegt werden. Die Mindestlauftzeit beträgt ein Jahr und ist jederzeit verlängerbar.
  3. Gibt es eine Lizenz-oder Unternehmensmindestgröße für den Einsatz von der Campus Plattform?
    Der Einsatz einer Campus Interaktionsplattform ist nicht an Unternehmensgröße oder Branche gebunden und ist auch unabhängig von einer Nutzer-/Lizenzanzahl.
  4. Ist die Interaktionsplattform auch nachträglich erweiterbar?
    Die Plattform kann jederzeit verändert und erweitert werden. Anpassungen sind auch unterjährig, während der Vertragslaufzeit möglich. Die Kosten für Anpassungen werden nach Aufwand berechnet.
  5. Wie schnell ist meine individuelle Campus Plattform verfügbar?
    Die Einrichtung einer individuellen Interaktionsplattform kann innerhalb von 6-12 Wochen, abhängig von Ihren individuellen Anforderungen, erfolgen.

Technik

  1. Welche IT-Voraussetzungen müssen gegeben sein?
    Der Zugang zum Campus erfolgt internetbasiert und wird in einem Webbrowser dargestellt. Somit entfallen ggf. kostenpflichtige lokale Programminstallationen. Sie benötigen lediglich Internetzugang, einen internetfähigen Rechner mit Soundkarte, ggf.  Kopfhörer sowie einen aktuellen HTML5-fähigen Webbrowser.
  2. Ist eine Installation der Campus Plattform notwendig?
    Für die Nutzung ist keine Installation notwendig. Durch Zusendungen von individuellen Freischaltungen ist die Nutzung von jedem internetfähigen Rechner möglich.
  3. Gibt es ein Rechte-und Rollenkonzept?
    Ja. Ein individuelles und ausdifferenziertes Rechte- und Rollenkonzept ermöglicht es gezielte Sichten für bestimmte Nutzergruppen festzulegen. So kann der Zugang zu ausgewählten  Informationen individuell gesteuert werden. Durch die cloudbasierte Lösung ist es möglich nicht nur Mitarbeitern sondern auch externen Partnern Zugang auf die Plattform zu gewähren und diese mit einzubinden.
  4. Ist eine SSO-Anbindung möglich?
    Auf Wunsch kann eine Anbindung über SSO (single sign on) eingerichtet werden.  Die entsprechenden Einstellungen und Anforderungen werden in-dividuell mit Ihrer IT-Abteilung abgesprochen und umgesetzt.
  5. Wie erfolgt das Hosting?
    Das Hosting der Plattform wird durch einen zertifizierten und sicherheitsspezialisierten Server von WTT CampusONE in Deutschland gewährleistet.
  6. Gibt es eine SAP-Anbindung?
    Eine Anbindung an SAP oder andere Systeme ist nicht erforderlich. Eine Datendrehscheibe mit anderen Systemen kann jedoch auf individuellen Wunsch integriert werden.
  7. In welchem Format ist der Campus erstellt?
    Der Campus besteht nutzerseitig aus einer webbasierten HTML5-Oberfläche, bietet aber die Möglichkeit neben HTML5-Trainings auch Flash-Trainings abzuspielen. 
  8. Ist der Campus auf mobilen Endgeräten abrufbar?
    Ja, der Campus ist im HTML 5- Format auf allen mobilen Endgeräten abrufbar.

Datensicherheit

  1. Wie wird die Datensicherheit gewährleistet?
    WTT CampusONE legt besonderes Augenmerk auf Datenschutz und Datensicherheit. Die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien ist gewährleistet und wird zusätzlich schriftlich in einer ADV (Auftragsdatenverararbeitung) –Vereinbarung mit jedem Kunden festgehalten.

Nutzung und Betrieb

  1. Wie rufen die User  den Campus auf?
    Über einen Link im Internet. Danach loggt sich der Mitarbeiter einfach und bequem mit seinen persönlichen Zugangsdaten ein.
  2. Wie funktioniert eine Freischaltung?
    Die gemeldeten User erhalten eine E-Mail mit Link und einem persönlichen Freischaltcode. Hier muss sich der Nutzer einmalig mit Nickname und Passwort anmelden. Die Plattform kann nun sofort gestartet werden.
  3. Können weitere Nutzer nachgemeldet / freigeschaltet werden?
    Ein Nachmelden weiterer Nutzer ist selbstverständlich jederzeit nach dem festgelegten Rechte- und Rollenkonzept möglich.
  4. Wie erfolgt die Contentpflege?
    Die Contentpflege der Plattform kann wahlweise als Service erfolgen oder durch das zusätzliche Contentmanagement – Modul selbst durchgeführt werden.
  5. Wieso wird eine Soundkarte empfohlen?
    Die Campus Plattform zeichnet sich unter anderem durch die moderierte, multimedial animierte und interaktive Oberfläche aus. Um diesen Vorteil ideal zu nutzen, wird eine Soundunterstützung empfohlen.

Individualisierung

  1. Standard Tools und individuelle Bedürfnisse – ein Gegensatz?
    WTT CampusONE bietet standardisierte Tools  an, die nach den individuellen Aufgaben und Herausforderungen eines Unternehmens kombiniert und zu-sammengestellt werden können. Die meister Anforderungen lassen sich durch die Flexibilität innerhalb der Tools abbilden. Sollte es davon abweichende Anforderungen geben, so kann gegen Berechnung nach Aufwand auch eine individuelle Anpassung und Erweiterung der Tools erfolgen.
  2. Gibt es Beschränkungen in der Kombinierbarkeit der Tools?
    Nein, die Tools können beliebig nach den individuellen Bedürfnissen kombiniert und auf der Plattform eingesetzt werden.
  3. Können auch bereits im Unternehmen vorhandene Tools /Informationen integriert werden?
    Die Campus Plattform ist frei skalierbar, dies bedeutet, dass auch die Integration von bestehenden Tools wie z. B. Virtuelle Klassenräume, Wikis und Services oder auch Verlinkungen ins hauseigene Intranet möglich sind.
  4. Welche Bereiche können auf das eigene Unternehmens-CD  angepasst werden?
    Ein firmeneigenes Branding des Campus-Eingangs kann mit eigenem Hintergrundbild, Anpassung der Farbumgebung auf das CD oder aber durch die ausschließliche Integration des Firmen-Logos erfolgen.
  5. Ist die Plattform mehrsprachig verfügbar?
    Auf Kundenwunsch kann die Plattform mehrsprachig zur Verfügung gestellt werden. Der Sprachdifferenzierung wird über den Zugang und das hin-terlegte Rechte- und Rollenkonzept gesteuert.

Service

  1. Weiterentwicklung?
    Durch die cloudbasierten Standard Tool Lösungen profitieren Sie kontinuierlich von Weiterentwicklungen und Updates zu den einzelnen Tool-Funktionalitäten.
  2. Wer ist fachlicher Ansprechpartner?
    Jedes Unternehmen benennt interne einen fachlichen Ansprechpartner, der die Fragen der User aufnimmt und beantwortet. Für ungelöste Fragestellungen steht dem fachlichen Ansprechpartner ein persönlich zugeordneter WTT CampusONE-Mitarbeiter zur Verfügung.
  3. Erreichbarkeit?
    Anfragen an info@wtt-campusone.com werden Montags-Freitags innerhalb von maximal 24 Std bearbeitet.
  4. Passwort vergessen?
    Nutzen Sie den Link auf der E-Training Zugangsseite und fordern Sie ein neues Passwort an.

Trainings

Preise und Konditionen

  1. Was kostet das System?
    Die Basis Online-Lernplattform ist gratis. Die E-Trainings werden nach Nutzerlizenzen berechnet. Dh. Die Kosten orientieren sich an der Gesamtzahl der bestellten E-Training-Lizenzen (Freischaltung eines Mitarbeiters für 1 E-Training = 1 Lizenz).
  2. Über welchen Zeitraum kann der Mitarbeiter ein Training absolvieren?
    Eine Trainingslizenz ist jeweils über eine Laufzeit von 12 Monaten angelegt. Der Mitarbeiter kann innerhalb dieses Zeitraums zu jeder Tageszeit auf das E-Training zugreifen und  das Training beliebig oft wiederholen.
  3. Gibt es eine Mindestabnahmemenge?
    Die Nutzung der E-Trainings von WTT CampusONE ist ab einer Abnahmemenge von 10 Trainingslizenzen möglich.
  4. Können weitere Nutzer nachgemeldet werden?
    Ein Nachmelden weiterer Nutzer ist selbstverständlich jederzeit möglich und zum individuell vereinbarten Einstandspreis.
  5. Wie schnell sind die E-Trainings verfügbar?
    Die Einrichtung der Lernplattform kann innerhalb von 2-3 Werktagen erfolgen, nachdem wir alle relevanten Informationen diesbezüglich erhalten haben  Die Freischaltung von z. B. nachgemeldeten Usern und Trainingslizenzen erfolgt innerhalb von24 Stunden.

Technik

  1. Welche IT-Voraussetzungen müssen gegeben sein?
    Der Zugang erfolgt schnell, einfach und unkompliziert via Internet .Es fallen keine Installationskosten an. Sie benötigen lediglich Internetzugang einen internetfähigen Rechner mit Soundkarte, ggf.  Kopfhörer sowie eine aktuelle Browser & Flash-Version.
  2. Sind die Trainings SCORM-fähig? (Betrieb auf interner Plattform)
    Trainings von WTT CampusONE können im scorm-Standard, zur Integration auf bereits bestehenden Plattformen zur Verfügung gestellt werden. Ebenso ist es möglich, Scorm-fähige E-Trainings anderer Hersteller auf die Lernplattform von WTT CampusONE zu integrieren.
  3. Gibt es eine SAP-Anbindung?
    Eine Anbindung an SAP oder andere Systeme ist nicht erforderlich. Mit dem Steuerungs Cockpit können Daten im csv-Format exportiert werden. Eine Datendrehscheibe mit anderen Systemen kann jedoch auf individuellen Wunsch integriert werden.
  4. Sind die E-Trainings auf mobilen Endgeräten abrufbar?
    Das E-Training kann an jedem internetfähigen Rechner, Smartphone oder Tablet in HTML 5 - Version absolviert werden.
  5. In welchem Format sind die Trainings erstellt?
    Die Trainings sind im HTML 5 - Format erstellt.
  6. Ist es eine Erfolgs/-Zufriedenheitsmessung möglich?
    Über das zusätzlich buchbare „Umfragemodul“ mit speziell entwickelten Fragen ist eine Evaluation der Zufriedenheitswerte der User möglich.

Datensicherheit und Datenschutz

  1. Wie wird die Datensicherheit gewährleistet?
    WTT CampusONE legt ein besonderes Augenmerk auf Datenschutz und Datensicherheit. Die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien ist gewährleistet und wird zusätzlich schriftlich in einer ADV (Auftragsdatenverararbeitung) –Vereinbarung mit jedem Kunden festgehalten.
  2. Sind E-Trainings durch den Betriebsrat zustimmungspflichtig?
    Bei Erweiterung der Lernplattform z.B. durch Themen wie Monitoring der Lernerfolge;  Nachweis von Lernerfolgen etc, ist eine Involvierung des Betriebsrats empfohlen.

Nutzung und Betrieb

  1. Wie wird der Mitarbeiter über die Möglichkeit des E-Learnings informiert?
    Jeder Mitarbeiter erhält einen E-Mail-Newsletter mit Einladungstext und den persönlichen Zugangsdaten. Dieser Text kann individuell vom Unter-nehmen angepasst werden.
  2. Wie funktioniert eine Freischaltung?
    Die gemeldeten User erhalten eine E-Mail mit Link und einem persönlichen Freischaltcode. Hier muss sich der Nutzer einmalig mit Nickname und Passwort anmelden. Das Training kann nun sofort gestartet werden.
  3. Wie rufen die Mitarbeiter die Trainingsplattform auf?
    Der Mitarbeiter loggt sich mit seinen persönlichen Zugangsdaten an einem internetfähigen Rechner mit Soundkarte ein und kann das E-Training sofort absolvieren.
  4. Kann das E-Training auch ohne Ton absolviert werden?
    Ja, für jedes E-Training kann neben dem Ton auch der Moderationstext angezeigt werden.
  5. Wie lange dauert ein Training?
    Ein E-Training dauert ca. 45 Minuten bis 60 Minuten und ist in übersichtliche Lerneinheiten unterteilt. Der Lernfortschritt wird zu jeder Zeit gespei-chert, so dass ein E-Training auch jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortgeführt werden kann.
  6. Wie ist der Selbst-Check aufgebaut?
    Aus einem Fragenpool werden per Zufallsgenerator ca. 10 bis 15 Fragen gestellt, die sich auf die Trainingsinhalte beziehen. Der Lernende kann diese per Zuordnung, Multiple-Choice  oder Texteingabe beantworten. Werden mind. 80% der Fragen richtig beantwortet, ist der Selbst-Check bestanden und der Teilnehmer erhält ein Online-Zertifikat. Nachdem alle Fragen beantwortet wurden, können die eigenen Antworten sowie die richtige Lösung angezeigt werden.
  7. Kann der Selbst-Check mehrere Male durchgeführt werden?
    Der Selbst-Check kann solange wiederholt werden, bis er bestanden wurde. Der Turnus für die Wiederholung durch den so genannten Re-Check kann unternehmensindividuell angepasst werden.

Individualisierung

  1. Kann die Lernplattform mit dem eigenen Unternehmens-Corporate Design  individualisiert werden?
    Die Lernplattform kann komplett an Ihr Unternehmen angepasst werden (Logo, Ansprechpartner, Zertifikat, etc.). Die kosten für die Individualisie-rung berechnen sich nach Aufwand.
  2. Können Zusatzinhalte integriert und individualisiert werden?
    In den E-Trainings können eigene Ansprechpartner mit Bild und Kontaktdaten sowie ergänzendes Schulungsmaterial in den üblichen Formaten (PDF, Word, Powerpoint) hinterlegt werden. Individuelle Brandingwünsche werden nach Aufwand berechnet.
  3. Gibt es auch Individual-Trainings?
    Auf Wunsch und nach Absprache kann entweder ein speziell auf den Kunden abgestimmtes Zusatzmodul in ein bestehendes E-Training integriert werden oder basierend auf einem Kostenvoranschlag ein komplett neues E-Training erstellt werden.
  4. Sind die E-Trainings mehrsprachig verfügbar?
    Auf Kundenwunsch kann jedes Training multilingual in jeder Sprache innerhalb weniger Wochen zur Verfügung gestellt werden.

Service

  1. Aktualisierungsrhythmus?
    Durch mindestens halbjährliche Überprüfung der Inhalte befinden sich unsere E-Trainings stets auf dem aktuellsten Stand.
  2. Wer ist fachlicher Ansprechpartner?
    Für jedes E-Training gibt es einen fachlichen Ansprechpartner, der in der Schulungsübersicht auf der Lernplattform mit Bild und Kontaktdaten hinterlegt ist.
  3. Erreichbarkeit?
    Anfragen an info@wtt-campusone.com werden Montags-Freitags innerhalb von maximal 24 Std bearbeitet.
  4. Passwort vergessen?
    Nutzen Sie den Link auf der E-Training Zugangsseite und fordern Sie ein neues Passwort an.
  5. Was bietet die Demoversion auf der Internetseite?
    Die Demoversion auf der  Internetseite bietet einen Einblick in die Lernplattform und wie sich der Campus „anfühlt“. Es können alle E-Trainings auf-gerufen werden, zu jedem raining sind 2-3 Unterkapitel und 1 Übung freigeschaltet. Es werden keine Zugangsdaten benötigt - die Demoversion ist frei verfügbar und zeitlich unbegrenzt.
  6. Was ist ein Testzugang und wie beantrage ich einen Testzugang?
    Bei Kundeninteresse kann ein Testzugang für ein oder mehrere E-Trainings eingerichtet werden, diese ausgewählten Trainings sind dann komplett verfügbar. Die Testzugänge sind immer nur für einen bestimmten Tag gültig, den der Kunde frei wählen kann.

Begriffe

  1. Was ist unter Blended Learning zu verstehen?
    Der Begriff Blended Learning kommt aus dem Englischen und bedeutet frei übersetzt „integriertes Lernen“ oder „hybrides Lernen“. Die Lernform des Blended Learning kombiniert Vorteile aus dem Präsenzunterricht und E-Learning.
  2. Was versteht man unter SCORM?
    SCORM ist ein einfacher Standard (Sharable Content Object Reference Model) für austauschbare elektronische Lerninhalte und ermöglicht den Zugriff und die Wiederverwendbarkeit von web-basierten Lerninhalten (E-Learning) in verschiedenen Lernmanagement-Systemen und -Umgebungen.
FAQ